Tötung auf Verlangen ist eine rechtlich komplexe Angelegenheit. Die Mitwirkung am Selbstmord wird wie Tötung auf Verlangen gleichermaßen bestraft, allerdings ist die Unterscheidung zwischen Veranlassung einer Selbstgefährdung und einverständlicher Fremdgefährdung zu treffen, denn nur ersteres ist strafbar. Praktisch geht die Tötung auf Verlangen häufig einher mit Sektentum, Kannibalismus, Satanismus und anderen Formen des Ritualismus, genauso hoch ist die Gefahr des sexuellen Missbrauchs während der Prozedur.

Sie haben ein Problem, das mit Tötung auf Verlangen zusammenhängt? Oder mit Kannibalismus, Sektentum oder Satanismus? Zögern Sie nicht uns anzurufen, wir beraten Sie gerne und unsere Ermittler stehen binnen 24h für Sie zum Einsatz bereit.